Salon Sie & Er

FOOD & PIXELS, THOUGHTS & ART

Food Archiv

Samstag

4.

Oktober 2014

0

COMMENTS

ABGELEGT IN
Food

Linsenkarottensuppe mit Ziegenfrischkäse

Processed with VSCOcam with f2 preset

Mein derzeitiges Unter-der-Woche-Food-Dilemma lautet allabendlich wie folgt: ich will was gscheids – und hab ü.ber.haupt keine Lust nur für mich allein zu kochen. (Er ernährt sich derzeit von vegetarischen Frühlingsrollen. In Stuttgart. Von Montag bis Freitag. Beziehungstechnisch alles gut bei uns. Ernährungstechnisch sind wir aber fernbeziehungstechnisch nicht die größten Helden, wie wir gemerkt haben.) Meine saisonale Lösung des Problems lautet neuerdings oft Suppe: warm, auf dem Sofa schlürfbar, resteverwertend und ratzfatz fertig. Mit ein paar Feinlichkeiten getoppt wird das ganze dann zu einer Auge und Gaumen befriedigenden Mahlzeit. 

Processed with VSCOcam with f2 preset

(mehr …)

Dienstag

16.

September 2014

0

COMMENTS

ABGELEGT IN
Food

Zwetschgendatschi mit Streusel und Schlagsahne

frische Zwetschgen

Willies Gewicht und die Erntezeit der Zwetschgen und Äpfel in unserem Obstgarten weisen eine nicht zu übersehende Korrelation auf. Und das gilt selbstverständlich nur für den Hund. Und auf gar keinen Fall für die Hundefamilie. (Is klar!) Denn was zum ersten frühherbstlichen Morgennebel und zur spätsommerlichen Sonne am Sonntag einfach dazu gehört, ist ein lauwarmer Zwetschgendatschi mit Butter-Zimt-Streuseln und angeschlagener Sahne.

(mehr …)

Dienstag

15.

Juli 2014

3

COMMENTS

ABGELEGT IN
Food

Breakfast-Pizza

IMG_9199

Ich bin ein Fan von wunderbaren Symbiosen. Ziegenkäse und Honig. Sommer und Wassermelone. Sonntag und Sonne. Minze und Erbsen. Und eben Frühstücks-Pizza. Das Glück beginnt hier nämlich bereits mit dem Aufwachen, denn die Gewissheit, dass der Pizzateig schon im Kühlschrank auf mich wartet (vorausgesetzt er wurde am Vorabend bereits vorbereitet) und eine knusprige, frische Pizza nur ein paar Handgriffe von mir entfernt ist – jawohl, Freunde. Perfektion aus der Kategorie „naughty, but nicest“ (is ja nu nich gerade das diätbegleitende Frühstück, nech?)!

IMG_9198

(mehr …)

Mittwoch

25.

Juni 2014

1

COMMENTS

ABGELEGT IN
Food

Sommer: Erbsen-Minz-Risotto mit Mozzarella

Fertiges Risotto

Manche Dinge sind für mich Sommer. Pinker Nagellack zum Beispiel. Oder mein hellgrüner Cardigan. Oder Rosé-Schorle. Oder das Erbsen-Minz-Risotto mit Mozzarella. Alles eine Wucht, aber nur zwischen Mai und August – davor und danach quasi ohne Daseinsberechtigung in meinem Leben. Deshalb -meine Freunde- rasch den Topf gezückt und die Erbsen püriert, denn der Gaumen und das mit-essende Auge werdens euch danken. 

(mehr …)

Montag

19.

Mai 2014

0

COMMENTS

ABGELEGT IN
Food, Review, Thoughts

Von Generationen und selbstgemachtem Gold.

IMG_9809

Eigentlich war dieser Artikel schon geschrieben: ein Loblied auf unser selbstgemachtes Walnussöl. Es fehlten nur noch ein paar kleine Details, die ich später noch recherchieren und ergänzen wollte. Beispielsweise das Alters unserer beiden Walnussbäume, der ja schließlich nicht gerade unerheblich an der Ölproduktion beteiligt ist. Und schwups war alles bis dahin bereits Geschriebene gelöscht. Absichtlich. Die tolle Nusspresse, der Geruch in der Ölmühle oder die lustige Arbeit am Sortierband erscheinen obsolet in Anbetracht der Tatsache, dass diese wunderbaren Bäume -jedes Jahr dickvoll mit kleinen, karamellfarbenen Walnüssen- schon über 70 Jahre zählen. Überdauert haben diese einen Hofbrand, einen kompletten Umbau des Hofes, den Orkan Lothar im Jahr 1999 sowie zahllose Gewitter und Stürme. Solche Bäume haben meinen tiefsten Respekt. (mehr …)

Mittwoch

23.

April 2014

0

COMMENTS

ABGELEGT IN
Food, Review

Gastbeitrag: Sebastian Wenzel feat. Salon Sie & Er

Für uns hat er schon seine heiligen Topfdeckel für diesen Beitrag gelüftet. Und weils sooo lecker war, haben wir Sebastian – seines Zeichens Küchengott in der Kostbar – gebeten ein bisschen was von seiner Küche salonfähig (muuuhaha!) zu machen. ER hats gefilmt, Basti hats gekocht, SIE war mit vor Freude hüpfen beschäftigt. Messer gewetzt, Beat ins Ohr und ab dafür. Danke Basti. (Rezept gibts nach dem Sprung)

(mehr …)

Donnerstag

20.

März 2014

0

COMMENTS

ABGELEGT IN
Food

Zimtschnecken für Mama.

Processed with VSCOcam with t1 preset

Ich wiederhole mich, ich weiß. Aber es hilft alles nix. Simple Rezepte mit besten Zutaten und quasi schon jahrelang perfektioniert? It’s me. It’s so me. Und am schönsten ists, wenn sich dann auch noch die Mama, die koch- und backtechnisch (und auch sonst) den unerreichbaren Olymp darstellt, meine „guten Zimtschnecken“ zum Geburtstag wünscht. Wahres Kompliment, chère Maman! Und damit am besten alle Mamas der Welt glücklich gemacht werden können, anbei das Rezept.

(mehr …)

Dienstag

4.

März 2014

2

COMMENTS

ABGELEGT IN
Food

Soulfood: Pho-Bo und Dim-Sum. Homemade. Klar.

Processed with VSCOcam with t1 preset

Unser momentaner Standort könnte nicht ländlicher sein. In unserem Dorf befinden sich ca. 600 Seelen. Davon grunzen 300, muhen 150, gackern und quaken 50, wiehern 20, miauen 15, bellen 3 und die verbleibenden sind Er&Sie, ihre Familie nebenan und diverse Nachbarn, denen ein Großteil des vorher genannten Vieh-Bestandes zuzuschreiben ist. Und ja, wir haben Platz. Viiiiiel Platz. Einen großen Garten. Eine Streuobstwiese. Die frischesten Eier. Selbstgemachten Apfelsaft. Schneeglöckchen en masse und bereits jetzt schon wieder frischen Salbei im Garten. Nur eins suchste hier halt wirklich vergeblich: einen GUTEN Asiaten in Reichweite (was durchaus als 45 Minuten one-way mit dem Auto definiert wird). Spätestens jetzt dürfte klar sein: First World Problems. Und deshalb müssen wir ganz einfach selber ran. Gibt schlimmeres. Keine frischen Demeter-Eier oder getrockneter Salbei zum Beispiel. 

Processed with VSCOcam with t1 preset

(mehr …)

Freitag

21.

Februar 2014

3

COMMENTS

ABGELEGT IN
Food, Review

Disco Fusion Kitchen (Kostbar Bad Saulgau)

Processed with VSCOcam with t1 preset

Ein Riesen-Pott hausgemachter Fleischbrühe simmert leise vor sich hin, die Entenbrust zieht gerade in Maracuja-Rotweinsud und der rohe Lachs wird mit frischen Kräuterbüscheln zum beizen vorbereitet. Der Elektro aus dem uralten Radio ergibt zusammen mit dem Zischen des Grills und klappern der Messer einen eigenen Beat. Und die Discokugel glitzert. You’re at home, baby. (mehr …)

Mittwoch

11.

September 2013

0

COMMENTS

ABGELEGT IN
Food, Thoughts

Brezn-Servietten-Knödel mit Pfifferlingen

titel

Leute. Es ist kurz nach zehn, schön längst dunkel und draußen hats gerade mal noch knapp über 10 Grad. Und damit erkläre ich die Kürbis-Suppen- und Pfifferlings-Saison für eröffnet. Auch wenn mir und meinem Liebsten noch eine Woche Sommer in Südfrankreich bevor steht, so freu ich mich doch tatsächlich schon auf einen hoffentlich goldenen Herbst. (Pfwäh. 10 Pfennig ins Phrasenschwein. Jetzt. Sofort.)
Die Apfel-Ernte inklusive Saft-Pressen in der Streuobstwiese hinterm Haus steht an und wenn Willy auf der Suche nach Katzen durch den Garten jagt, raschelt er an der ein oder anderen Stelle schon durch kleine, bunte Laubhaufen. Morgens liegt schon hier und da ein bisschen Nebel in den Wiesen-Tälern und irgendwie wirkt die Natur seit ein paar Tagen ein wenig so, als würde sie gerade verschnaufen und einen langsamen, wohlbedachten Rückzug vorbereiten. Ich liebe diese Übergangstage. Und ich liebe sie in jeder Jahreszeit. Und ich liebe es, wie sich in genau diesen Tagen auch meine Koch-Intuition ändert. Am Freitag Abend habe ich meinen ersten Kürbis der Saison gekauft. Plötzlich habe ich wieder Lust auf Soul-Food. Kartoffeln und Kürbis. Zwetschgenkuchen und Apfelmus. Oder eben selbstgemachte Brezn-Servietten-Knödel mit Pfifferlingen. Rezept kommt nach dem Klick.04 (mehr …)