Der Montag nach einem Urlaub fühlt sich immer komisch an: ein bisschen Wehmut gepaart mit Motivation. Ein sanfter Übergang bei der Transformation vom Chill-Urlauber zum Arbeits-Tier gelingt mir dabei fast nie. Bis auf dieses Mal. Das liegt vielleicht daran, dass mich heute der beste Häng-Buddy ever ins Büro begleitete und seine überaus komischen Schlafposen zum besten gab (sorry für die nicht vorhandene Qualität beim Foto. Musste ich aber trotzdem teilen). Und es liegt an dem Clip “Morning of the World” von Gunther Gheeraert mit wunderbaren Momenten aus Bali. Für das rastlose Reise-Herz, das schon wieder ganz laut klopft. Too many places to see. Enjoy.

Processed with VSCOcam with t1 preset

P.S. Ludovico Einaudi is the man! Aber das verdient einen extra Post. Irgendwann.